Anzeige
19. Dezember 2018
Service  -  Impressum   -  Datenschutz   
 


e-med Foren








Gesundheitsnews


17.12.18

Multiple Sklerose: Fingolimod-Therapie für Kinder und Jugendliche

Seit 2011 steht der Wirkstoff Fingolimod (Gilenya®) zur Therapie der hochaktiven schubförmigen Multiplen Sklerose bei Erwachsenen zur Verfügung. Nun erhielt der Hersteller Novartis in der EU eine Zulassung für die Behandlung von Kindern ab 10 Jahren mit Fingolimod. In den USA ist das Medikament bereits seit Mai 2018 für Kinder erhältlich. Das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKN... mehr

 

17.12.18

Kliniken: Deutsche vertrauen Bewertungsportalen nicht

Was bei Hotels, Restaurants oder Online-Shops gut funktioniert, hat bei Krankenhäusern kaum Relevanz. Bewertungsportale können zwar vor einer schlechten Urlaubserfahrung retten, bilden aber für die meisten Deutschen keine Entscheidungshilfe bei der Klinikwahl. Zumindest gehen viele Befragte davon aus: Nur 37% der Bundesbürger vertrauen den Krankenhausbewertungen auf Portalen. Vor einem Jahr waren ... mehr

 

17.12.18

Website für Betroffene geht online

Seit Anfang Dezenber 2018 können Betroffene und Angehörige auf einer neuen Webseite in eigenen Beiträgen über ihre Erfahrungen mit Depression berichten und der Erkrankung so eine Stimme geben. Die Betroffenen können für die Website schriftliche Erfahrungsberichte oder Audio- und Video-Dateien einreichen. „Wir wollen einen offenen Umgang mit Depression fördern und so Verständnis wecken für die Erkr... mehr

 

17.12.18

25 Jahre Botulinumtoxin

Vor 25 Jahren wurde Botulinumtoxin Typ A zugelassen. Das Spektrum an Indikationen ist mittlerweile sehr breit, so ist es das einzige Botulinumtoxin-Typ-A-Präparat, das eine Zulassung für die Therapie der Chronischen Migräne sowie zur Behandlung der idiopathisch überaktiven Blase aufweist. „Die Injektion von Botulinumtoxin Typ A gilt als Therapie der ersten Wahl bei essentiellem Blepharospasmus“, s... mehr

 

17.12.18

Multiple Sklerose und Migräne: Personalisierte Therapie erforderlich

In einem Fachpressegespräch, welches auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des NEUROCLUSTERS stattfand, stellten PD Dr. med. Antonios Bayas, Augsburg, und Prof. Dr. Karl Meßlinger, Erlangen, die Therapiegebiete der Multiplen Sklerose (MS) und Migräne exemplarisch gegenüber. Zwei unterschiedliche Krankheitsbilder, die jedoch oft in Zusammenhang stehen. Was beide Indikationen vereint, ist die Tatsach... mehr

 

4.12.18

Schalter für die Regeneration von Nervenzell-Isolierschicht entdeckt

Ein internationales Forscherteam hat einen Mechanismus entdeckt, der die Regeneration der Isolierschicht von Nervenzellfortsätzen steuert. Diese Isolierung, auch Myelinscheide genannt, ist entscheidend für eine schnelle Signalübertragung zwischen den Zellen. Schäden an der Myelinscheide, wie sie bei Multipler Sklerose vorkommen, können die Funktion des Nervensystems stark beeinträchtigen. In der Z... mehr

 

4.12.18

Big Data-Studie zu Multipler Sklerose auf dem Münchner „Digital Health Summit“

In Verbindung mit Daten anderer Patienten kann unsere persönliche digitale Krankengeschichte dabei helfen, den Verlauf und Therapieerfolg einer Krankheit zuverlässiger vorherzusagen. Vor allem für Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose (MS), die sehr unterschiedlich verlaufen kann, ist das eine große Chance. Das Konsortium DIFUTURE unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM) präse... mehr

 

4.12.18

Neues Forschungskolleg eröffnet moderne Karriereperspektiven für junge Ärztinnen und Ärzte

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung (EKFS) fördert mit einer Million Euro interdisziplinäres Forschungskolleg „Darm-Gehirn-Achse: Relevanz für die Entzündungsmedizin und Neurodegeneration“
in Kiel
Die wissenschaftliche Ausbildung von Medizinerinnen und Medizinern, insbesondere in frühen Karrierestufen, gehört zum Selbstverständnis der Universitätsmedizin. Forschungsinteressierte und -akti... mehr

 

4.12.18

Pflanzenschutzmittel können Nerven schädigen

Essener Neurowissenschaftler entschlüsseln den Einfluss von Glyphosat auf Zellen des peripheren Nervensystems
Inwieweit Glyphosat oder freiverkäufliche glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel Einfluss auf Zellen des peripheren Nervensystems haben, das haben Neurowissenschaftler der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) untersucht. Das Ergebnis: Glyphosat-basierte P... mehr

 

28.11.18

Tipps zum bewussten Genießen von Advent und Weihnachten

Apfel, Nuss und Mandelkern werden in einem beliebten adventlichen Kinderlied als besonderer Genuss für die Weihnachtszeit besungen. Damit werden heutzutage keine Kinderaugen mehr zum Leuchten gebracht. Auch der klassische Schokoladen-Adventskalender mit 80 Gramm Inhalt ist ein Auslaufmodell. Der Trend bei Adventskalendern heißt: größer, voller, teurer. Immer öfter warten hinter den 24 Türchen kalo... mehr

 


Presseschau

13.12.2018
Patientenverfügung gilt ohne Gerichtsentscheid
Richter geben der Ablehnung lebensverlängernder Maßnahmen einer Frau im Wachkoma statt. Ärzte dürfen auch ohne Gerichtsbeschluss eine künstliche Ernährung beenden. Das ist zulässig, wenn sich für die konkrete Situation ein entsprechender Wille bereits aus der Patientenverfügung ergibt, wie der Bundesgerichtshof (BGH)... entschied... / Ärzte Zeitung

...mehr

12.12.2018
7 Thesen im Faktencheck: Die Gesundheitsgefahren von Smartphones
...Seit gut zehn Jahren gibt es das Smartphone – mittlerweile nutzen es acht von zehn Menschen in Deutschland. Der Branchenverband Bitkom schätzt die Zahl der Smartphone-Nutzer hierzulande auf 57 Millionen...Längst hat die Technik das Land erobert, viele Menschen aber sind verunsichert: Was machen Smartphones mit unserer Gesundheit? Können sie süchtig machen oder sogar Krebs verursachen?... / Ärzte Zeitung

...mehr

12.12.2018
7 Thesen im Faktencheck: Die Gesundheitsgefahren von Smartphones
...Seit gut zehn Jahren gibt es das Smartphone – mittlerweile nutzen es acht von zehn Menschen in Deutschland. Der Branchenverband Bitkom schätzt die Zahl der Smartphone-Nutzer hierzulande auf 57 Millionen...Längst hat die Technik das Land erobert, viele Menschen aber sind verunsichert: Was machen Smartphones mit unserer Gesundheit? Können sie süchtig machen oder sogar Krebs verursachen?... / Ärzte Zeitung

...mehr

07.12.2018
Komplementäre MS-Therapie: Was kann ich noch tun?
Viele Menschen mit Multipler Sklerose fragen sich, was sie zusätzlich tun können zu ihrer medikamentösen oder auch symptomatischen Therapie. Das Angebot an Diäten, Nahrungsergänzungsmitteln, speziellen Sportarten oder auch weiteren Therapien ist riesig... Wir werden fast erschlagen von der Fülle der Angebote an speziellen Diäten oder anderen Therapien, die wir uns unbedingt jetzt und sofort leisten sollten...Besonders groß ist das "alternative" Angebot für Menschen mit nicht heilbaren Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose... / AMSEL e.V.

...mehr

03.12.2018
Stromstöße gegen das leidige Zittern
Wie THS funktioniert, weiß man bis heute nicht so genau. Nur, dass die dezenten Stromstöße in den Gehirnarealen die beschriebenen Symptome lindern können.
THS wird nicht nur bei essentiellem Tremor angewendet, sondern unter anderem bei Parkinson, Multipler Sklerose, Epilepsie, Dystonien... und Zwangserkrankungen wie dem Tourette-Syndrom... Verwandtschaft mit Herzschrittmacher... / Main-Post GmbH

...mehr

29.11.2018
Wer Daten erhebt, muss diese auch schützen. Das Forschungsprojekt DIFUTURE berücksichtigt das vorbildlich.
Kaum eine Erkrankung zeigt sich auf so unterschiedliche, so individuelle Art wie die Multiple Sklerose. Das fängt schon bei den Verläufen an...Das geht bei der Schwere der Behinderungen weiter – hier gibt es alle denkbaren Facetten von "eigentlich kaum zu spüren" bis hin zum Pflegefall... Auch der Fortschritt der möglichen Behinderungen geht von Patient zu Patient unterschiedlich schnell... / AMSEL e.V.

...mehr

29.11.2018
Novartis hat die Zulassung in der EU für sein Mittel Gilenya erhalten.
Künftig dürften auch Kinder und jugendliche Patienten, die an Multipler Sklerose leiden, mit dem Mittel behandelt werden.
Die Entscheidung der Europäischen Kommission basiere auf den Ergebnissen aus der PARADIGMS-Studie, berichtete Novartis am Donnerstagmorgen. Darin hatte sich gezeigt, dass Gilenya die Rückfallraten um 82 Prozent gegenüber einer Interferon-beta-1a-Behandlung deutlich reduziert habe... / cash.ch

...mehr

29.11.2018
Cannabidiol: Was wir über die Wirkung von CBD wissen
In den USA hat Cannabidiol einen Hype ausgelöst, der Stoff soll entspannend und Angst lösend wirken. Die Folge: Menschen essen Pralinen mit CBD, schütten sich den Wirkstoff in die Badewanne, nutzen damit angereicherte Cremes oder trinken Tee mit CBD...welche Wirkungen belegt sind – und welche nicht... / Deutschlandradio

...mehr

28.11.2018
Vitamin D im Test: Präparate oft zu hoch dosiert
Vitamin-D-Präparate sind eigentlich meist überflüssig. Gesunde Menschen können ihren Bedarf in der Regel locker mithilfe der Sonne decken...In der dunklen Jahreshälfte ist die Sonnenstrahlung allerdings schwächer. Viele Menschen greifen dann vorbeugend zu Mitteln mit Vitamin D aus der Apotheke oder der Drogerie...Wir haben 21 Vitamin-D-Präparate von einem ausgewiesenem Arzneimittelexperten überprüfen lassen...Das Ergebnis:.. Wir raten davon ab,Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D in Eigenregie einzunehmen... / ÖKO-TEST

...mehr

26.11.2018
Feuer im Kopf
...Da kam schon besonders feierliche Stimmung auf angesichts so vieler hochkarätiger Preisträger beim Sobek-Forschungspreis 2018. Zum zweiten Mal bereits verlieh die Sobek-Stiftung in Zusammenarbeit mit AMSEL und DMSG-Bundesverband den Preis in der Musikhochschule Stuttgart. "Wir hätten den Preisträgern noch ewig gebannt lauschen können," fasste Gernot Kaes, Vorstandsvorsitzender der Sobek-Stiftung, die Stimmung nach zweieinhalb erkenntnisreichen Stunden zusammen... / AMSEL e.V.

...mehr