Anzeige
27. März 2017
Service  -  Impressum   
 


e-med Foren








Gesundheitsnews


15.03.17

Nationale VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz aktualisiert

Die komplett überarbeitete Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Nicht-spezifischer Kreuzschmerz ist auf den Internetseiten des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) kostenlos abrufbar.
90 Empfehlungen zu Diagnostik, Therapie und Prävention von nicht-spezifischen Kreuzschmerzen: Die aktualisierte NVL Kreuzschmerz fasst den aktuellen Wissensstand für alle an der Versorgung Beteiligt... mehr

 

15.03.17

MRT-gesteuerte hochfokussierte Ultraschalltherapie bei Uterusmyomen hat Potenzial

Erstmals seit Inkrafttreten des Gesetzes 2012 kann das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) eine Bewertung des Potenzials einer neuen Behandlungsmethode veröffentlichen. Thema der Potenzialbewertung ist die magnetresonanzgesteuerte hochfokussierte Ultraschalltherapie zur Behandlung des Uterusmyoms.
Gutartige Gewebeknoten in der Gebärmutter gehen oft mit Schmerz... mehr

 

15.03.17

Neuer Forscherverbund für kleine Vesikel gegründet

Am 2. März 2017 hat sich die „German Society for Extracellular Vesicles“ (GSEV) in Düsseldorf gegründet. Ziel des Netzwerks ist die Erforschung von extrazellulären Vesikeln in allen Bereichen wissenschaftlicher Grundlagen- und Anwendungsforschung.
Extrazelluläre Vesikel sind winzige, nanometergroße Bläschen, die Zellen aller Organismen einschließlich menschlicher Körperzellen von ihrer Oberfläch... mehr

 

15.03.17

Wissenschaftler programmieren Haut- zu Hirnzellen um und erleichtern so die neurologische (MS)-Forschung

Wissenschaftlern der Universität Münster und des Max-Planck-Instituts (MPI) für molekulare Biomedizin in Münster ist es gelungen, bestimmte Hirnzellen (Oligodendrozyten) aus Hautzellen herzustellen - und zwar erstmals auf besonders effiziente Weise. So ist es möglich, große Mengen der Zellen zu gewinnen, was für die Forschung von Bedeutung ist.
Ob Kopfrechnen, Schreiben und Lesen oder eine neue ... mehr

 

8.03.17

Erste Professur für Umwelt- und Lebensstilfaktoren bei Multiple Sklerose

Hertie-Stiftung fördert Deutschlands erste Professur für Umwelt- und Lebensstilfaktoren bei Multipler Sklerose – Universitätsklinik Düsseldorf gewinnt mit bestem Konzept
Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf richtet die bundesweit erste Professur für die Erforschung von Umwelt- und Lebensstilfaktoren in der Therapie der Multiplen Sklerose ein und erhält dafür ... mehr

 

8.03.17

Rück- statt Fortschritt: Automatisches Vertretungsrecht für Eheleute gefährdet Patientenautonomie

Der Bundestages- Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz berät aktuell über einen neuen Gesetzesentwurf, mit dem der Bundesrat das Vertretungsrecht für Ehegatten und Lebenspartner im Fall einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls reformieren will. Die DGPPN bewertet das Gesetzesvorhaben in einer heute veröffentlichten Stellungnahme kritisch: Aus medizinischer Sicht ist eine Neuregelung weder ... mehr

 

8.03.17

Hochschule Fresenius weist auf Zunahme bei Schluckstörungen hin

Aktuell leiden rund fünf Prozent der Weltbevölkerung unter einer mehr oder minder schweren Form von Schluckstörungen. In Deutschland sind es sieben Prozent. Grundsätzlich können alle Menschen Probleme mit Schluckstörungen bekommen, so auch Säuglinge und Kinder. Das Risiko einer Störung wächst allerdings mit dem Alter. Bundesweit sind circa 16 bis 22 Prozent der über 55-Jährigen betroffen, wie die ... mehr

 

8.03.17

Mit Schnellimmunisierung einer FSME-Infektion vorbeugen

Aktuelle Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zeigen, dass im Jahr 2016 in Deutschland besonders viele Fälle der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gemeldet wurden. Im Vergleich zum Vorjahr gab es einen Anstieg der FSME-Fälle um 56%. Die meist durch einen Zeckenstich übertragenen Krankheitserreger können Infektionen mit schwerwiegenden Folgen nach sich ziehen. Eine FSME-Schutzimpfung kann der... mehr

 

8.03.17

Cladribin-Tabletten verringern Hirnatrophie signifikant bei Multiple-Sklerose-Patienten

Eine kürzlich im Multiple Sclerosis Journal veröffentlichte Post-hoc Analyse der Phase-III-Studie CLARITY zeigt eine statistisch signifikante Verringerung der Hirnatrophie über zwei Jahre bei Patienten, die kurzzeitig mit Cladribin-Tabletten behandelt wurden, im Vergleich zu Patienten, die Placebo erhielten
-Diese Ergebnisse entsprechen den Auswirkungen auf die klinische Progression, gemessen anh... mehr

 

1.03.17

Cannabis für Schwerkranke auf Rezept - Gesetz tritt in Kraft

Patienten, die schwer krank sind und unter Schmerzen leiden, können künftig Cannabis-Arzneimittel auf Rezept erhalten. Das entsprechende Gesetz tritt im März nach Veröffentlichung im Gesetzblatt in Kraft, wie die Bundesregierung mitteilte. Die Kosten würden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Vor dem Erhalt von Cannabis-Arzneimittel auf Rezept müssen nach Angaben der Bundesregierung a... mehr

 


Presseschau

15.03.2017
Nachruf: Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. trauert um Detlef Weirich
Detlef Weirich, stellvertretender Vorsitzender des DMSG-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen und des Bundesbeirates MS-Erkrankter, ist am 3. März 2017 im Alter von 61 Jahren verstorben. Sein plötzlicher, unerwarteter Tod hat uns sehr bewegt und sehr traurig gemacht... /

...mehr

15.03.2017
Doppelte Herausforderung Beruf und Pflege
Video: Doppelbelastung Beruf und Pflege
Berufstätig und einen Angehörigen pflegen. Diese Herausforderung stellt Angehörige chronisch Kranker vor große Herausforderungen. Birgit ist eine von ihnen. Sie arbeitet an 2,5 Tagen in der Woche und pflegt darüber hinaus ihren seit 2001 an MS erkrankten Ehemann. Diese beiden Aufgaben unter einen Hut zu bringen, erfordert gute Zeitplanung der Bankangestellten. Der Tag muss im Voraus sorgfältig organisiert... / Amsel e.V.

...mehr

15.03.2017
Dimethylfumarat könnte Myelinschicht reparieren
Dimethylfumarat, ein Medikament, das zur Verhinderung von Schüben und neuen Läsionen bei Multipler Sklerose eingesetzt wird, scheint auch bereits vorhandene Schäden im Nervensystem reparieren zu können. Das hat eine Forschergruppe aus Düsseldorf herausgefunden... / Gesundheitsstadt Berlin GmbH

...mehr

15.03.2017
Krankenkassen wollen Hanf-Therapien nicht zahlen
Wirkt es oder nicht? Die gesetzlichen Krankenkassen wollen Patienten die Kosten einer verschriebenen Medizinalhanf-Therapie vorerst nicht erstatten. "Für den dauer- und regelhaften Leistungsanspruch in der gesetzlichen Krankenversicherung fehlt der Nachweis der Wirksamkeit", sagte ein Sprecher des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenversicherung... / Zeit Online

...mehr

15.03.2017
Fasten bis zum Tod
Laut Forscher André Fringer wird das Sterbefasten in den nächsten Jahren zum Megathema.
Von einem Tag auf den anderen gerät die Welt einer Frau mit multipler Sklerose aus den Fugen. Durch einen Schub wird die schwerkranke 48-Jährige inkontinent und kann auch ihren Stuhlgang nicht mehr halten. Eine gepflegte Erscheinung zu sein, ist dieser Langzeitpatientin enorm wichtig. Dass sie nun «Windeln» braucht, ist für sie ein inakzeptabler Verlust von Würde. Sie entscheidet sich fürs Sterbefasten und weiht die Pflegenden ein. Diese akzeptieren das und sichern ihr die Unterstützung zu. Der Heimleiter ist aber dagegen. «Wenn die Presse erfährt, dass wir Bewohner verhungern lassen, haben wir einen Skandal!»... / Tagblatt

...mehr

09.03.2017
Ein Fahrzeug zwischen Rollstuhl und Segway soll Gehbehinderten helfen
Das Genny 2.0 lässt sich mit Einsatz des eigenen Körpergewichtes fahren / Der Preis für das Gerät ist hoch Andreas Habig beugt seinen Oberkörper vorsichtig nach vorne – durch die minimale Gewichtsverlagerung setzt er den einachsigen Rollstuhl, Genny 2.0, langsam in Gang. Ganz sachte rollt er los; je mutiger sich der an Multipler Sklerose (MS) erkrankte Mann vorlehnt, desto schneller wird das Genny. Verlagert er seinen Schwerpunkt nach hinten, bleibt der mit Akku betriebene Rollstuhl stehen. Einfach so... / Neue Westfälische

...mehr

08.03.2017
Ärzte für spezialisierte Cannabispraxen gesucht
In Bayern soll Deutschlands erstes Zentrum für Cannabis-Beratung und -Therapie entstehen. Dafür sucht ein Unternehmer noch Investoren. Denkbar ist die Realisierung als Vertragsarztpraxis. Ärzte für das Projekt müssen noch gefunden werden... / Ärzte Zeitung

...mehr

08.03.2017
Trauer um Detlef Weirich
Oberhausen trauert um einen großen Kämpfer und einen liebenswerten Mitbürger. Am vergangenen Freitag ist völlig überraschend Detlef Weirich im Alter von 61 Jahren gestorben. „Detlef Weirich war ein Vorbild in vielerlei Hinsicht“, erklärte Oberbürgermeister Daniel Schranz im Namen der Stadt... / lokalkompass.de

...mehr

06.03.2017
Ginkgo biloba wirkt auch bei Demenz
Es gibt eine eindeutige Evidenz dafür, dass Ginkgo-biloba-Extrakt bei milden kognitiven Störungen sowie bei Demenz wirkt. Ginkgo-biloba-Extrakte werden ja seit langem bei kognitiven Funktionsstörungen angewendet. Erstmals jedoch haben chinesische Wissenschaftler systematisch Metaanalysen und Reviews aus insgesamt sechs Datenbanken ausgewertet, um die Frage zu beantworten... / Ärzte Zeitung

...mehr

01.03.2017
Dysphagien: Gefährlicher Kloß im Hals
Störungen beim Schlucken betreffen vor allem ältere Menschen. Das Problem ist deutlich bedrohlicher, als es klingt. Denn Schluckstörungen können Mangelernährung, Dehydratation und Pneumonien bedingen und erhöhen das Mortalitätsrisiko erheblich. Getränke, Speisen und den eigenen Speichel herunterzuschlucken, ist für die meisten ein selbstverständlicher Vorgang, über den sie nicht viel nachdenken... / Pharmazeutische Zeitung online

...mehr