Anzeige
28. Juli 2017
Service  -  Impressum   
 


e-med Foren








Gesundheitsnews


25.07.17

Max-Planck-Forschungsgruppe in Würzburg startet

Das Immunsystem erforschen: Dieses Ziel verfolgt an der Universität Würzburg eine neue Max-Planck-Forschungsgruppe. Ihr Aufbau beginnt in diesen Tagen.
Vor vier Jahren wurde der Kooperationsvertrag unterschrieben, nun kann nach und nach die Arbeit in den Labors starten: Mit der Berufung von Professor Georg Gasteiger hat die neue Max-Planck-Forschungsgruppe für Systemimmunologie an der Universität... mehr

 

25.07.17

Glückshormon Dopamin steuert Immunabwehr

In spezialisierten Bereichen der Lymphknoten werden Antikörper für eine möglichst spezifische Immunantwort gegen Pathogene optimiert und die geeignetsten von ihnen selektiert. Eine internationale Gruppe von Forschern entdeckte und simulierte jetzt einen durch den Neurotransmitter Dopamin gesteuerten Mechanismus in den Keimzentren des Menschen. Dabei konnten die Forscher einen fördernden Einfluss ... mehr

 

25.07.17

Rote-Hand-Brief: Empfehlungen zur Anwendung von Daclizumab

Daclizumab (Zynbryta®) ist ein humanisierter monoklonarer IgG1-Antikörper und wird angewendet zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose (MS). Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) überprüft derzeit das Risiko einer Leberschädigung im Zusammenhang mit Zynbryta®.
Hintergrund ist ein tödlich verlaufenes akutes Leberversagen bei einer Patientin aus Deutschland nach 4 Injektionen von Dac... mehr

 

25.07.17

Wenn Angehörige Urlaub von der Pflege brauchen

Für pflegende Angehörige gibt es verschiedene Entlastungs- und sogar spezielle Urlaubsangebote. Dazu und zu möglichen finanziellen Zuschüssen sollten sich Angehörige professionell beraten lassen.
Sommerzeit ist Urlaubszeit. Doch viele der etwa 4,7 Millionen pflegenden Angehörigen in Deutschland wissen nicht, wie sie ihre Pflegeaufgabe und Erholungsbedürfnisse miteinander vereinbaren sollen. Grund... mehr

 

12.07.17

Die Hauptarbeit zur Bewältigung chronischer Schmerzen passiert im Kopf

Aktiv sein und positiv denken sind 2 wichtige Aspekte, wenn es um die Behandlung von chronischen Schmerzen geht. Wie Patienten das trainieren können, erläuterte Dr. Oliver Kuhnt, Füssen im Allgäu, in einem Vortrag am Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID).
„Akute Schmerzen sind nur von kurzer Dauer, chronische halten mindestens 6 Monate an“, erklärte Dr. Oliver Ku... mehr

 

12.07.17

Neues Erprobungsmodul zum Thema Alter und Behinderung

Start im Wintersemester 2017/18 an der Ostfalia Hochschule
Die demographische Entwicklung macht keine Ausnahme bei Menschen mit Beeinträchtigungen. Auf die damit verbundenen Veränderungen in der Versorgung dieser Zielgruppe gilt es auch in der Qualifizierung derjenigen einzugehen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Wettbewerbs "Aufstieg durch B... mehr

 

12.07.17

5. Kongress der SMS: Chinesische Medizin im klinischen Alltag

Der 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Chinesische Medizin (Societas Medicinae Sinensis, SMS) findet vom 6. bis 8. Oktober 2017 in der Evangelischen Akademie in Tutzing bei München statt. Der Schwerpunkt des Kongresses liegt auf der praktischen Anwendung der Chinesischen Medizin. Anmeldung und Programm unter www.tcm.edu/kongress
Der 5. SMS-Kongress bietet zu allen Disziplinen der Ch... mehr

 

12.07.17

Nose2Brain: Wissenschaftler erforschen innovative Therapie für Multiple Sklerose-Patienten

In einem von der Hochschule Biberach initiierten Forschungsprojekt entwickelt ein europäisches Konsortium eine innovative Technologie für eine verbesserte Behandlung von Multipler Sklerose (MS). Die Projektidee überzeugte die Europäische Kommission, die die Forschungsarbeiten an der HBC mit 1,4 Mio EUR fördert. Die Professorinnen Dr. Katharina Zimmermann und Dr. Chrystelle Mavoungou von der Fakult... mehr

 

5.07.17

Die Welt der Neurologie zu Gast in der Forschungsstadt Leipzig

Größter deutschsprachiger Neurologiekongress tagt vom 20. bis 23. September im CCL – Congress Center Leipzig
Ein breites Update über das gesamte Spektrum der Neurologie in nur vier Tagen – das erwartet Besucher vom 20. bis 23. September auf dem 90. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) im Congress Center Leipzig. Mit rund 6000 Experten für Gehirn, Rückenmark, Nerve... mehr

 

5.07.17

Daten liefern zusätzliche Einblicke in Wirkmechanismus von Cladribin-Tabletten bei Patienten mit schubförmiger MS

Daten legen nahe, dass Cladribin-Tabletten B- und T-Lymphozytenzahlen selektiv und nur vorübergehend senkt mit Normalisierung der Werte vor Ablauf des 2. Behandlungsjahres
Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute die Vorstellung von Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten für das Prüfpräparat Cladribin-Tabletten zur Behandlung von schubförmiger MS auf dem 3. Kongress d... mehr

 


Presseschau

24.07.2017
Medizinalhanf am Steuer
Gefahr im Verkehr oder alles im grünen Bereich? Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko durch diese Fahrer wurde noch nicht geführt. Unfalldaten entlasten sie aber – bis dato... / Ärzte Zeitung

...mehr

21.07.2017
Trends zur Therapie bei Harninkontinenz
Harninkontinenz bei Mann und Frau: Behandelt werden kann heute meist minimal-invasiv. Eine von drei Frauen hat in ihrem Leben das Risiko an einer Belastungsinkontinenz zu erkranken, teilt die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) im Vorfeld des 69. DGU-Kongresses in Dresden mit. Und eine von neun Frauen erkrankt an einer sogenannten Senkung ihres inneren Genitales (Prolaps). Zu den häufigsten Auslösern einer Belastungs- oder Dranginkontinenz sowie einer Prolapserkrankung bei Frauen zählen degenerative Veränderungen, Entzündungen, Geburtsschädigungen, Übergewicht sowie eine zunehmende Lebenserwartung... / Ärzte Zeitung

...mehr

20.07.2017
Keimschleuder Küchenschwamm: Bakterien­konzentration erreicht Level von Fäkalproben
Küchenschwämme beherbergen ein Mikrobiom bestehend aus mehr als 360 verschiedene Arten von Bakterien. Unter den häufigsten Erregern befinden sich auch solche, die potenziell pathogen sind, warnen Forscher....Den Schwamm heiß auszuwaschen oder in der Mikrowelle zu behandeln, sei keine langfristige Lösung, sagen die Autoren. Sie empfehlen, Küchenschwämme einmal wöchentlich zu entsorgen... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

20.07.2017
Cannabis-Gesetz: Eine Mogelpackung?
Seit März gilt das Gesetz „Cannabis als Medizin“. Es soll Ärzten ermöglichen, Patienten Medizinalhanf zu verordnen, wenn sonst nichts anderes hilft. Dies ist allerdings leichter gesagt als getan: Durch den Genehmigungsvorbehalt der Krankenkassen werden Ärzte und ihre Patienten hingehalten... / DocCheck Medical Services GmbH

...mehr

11.07.2017
Streitthema Bürgerversicherung: DAK-Chef warnt vor zu hohem Risiko
Es gibt keinen Grund, sich vom dualen System der Krankenversicherung in Deutschland zu verabschieden. Die Umstellung auf ein Modell der Bürgerversicherung wäre ein zu großes Risiko, finden der Vorstandsvorsitzende der DAK-Gesundheit Andreas Storm und der Direktor des Verbands der privaten Krankenversicherung (PKV) Dr. Volker Leienbach... / Ärzte Zeitung

...mehr

10.07.2017
EMA empfiehlt stärkere Einschränkungen bei Daclizumab
Zu den gegenüber den Interferone wirksameren Medikamenten gegen Multiple Sklerose zählt Daclizumab. Jüngste Meldungen über sehr schwerwiegende Nebenwirkungen haben bei der EMA dazu geführt, dass sich ein Ausschuss erneut mit Daclizumab beschäftigt. Als Vorsichtsmaßnahme hat der PRAC - Ausschuss für Pharmakovigilanz der Europäischen Arzneimittelagentur - noch vor Ende der Neubewertung von Daclizumab seine Empfehlungen für diesen Wirkstoff bei schubförmiger Multipler Sklerose angepasst und veröffentlicht. Zu den gegenüber den Interferone wirksameren Medikamenten gegen Multiple Sklerose zählt Daclizumab. Jüngste Meldungen über sehr schwerwiegende Nebenwirkungen haben bei der EMA dazu geführt, dass sich ein Ausschuss erneut mit Daclizumab beschäftigt. Als Vorsichtsmaßnahme hat der PRAC - Ausschuss für Pharmakovigilanz der Europäischen Arzneimittelagentur - noch vor Ende der Neubewertung von Daclizumab seine Empfehlungen für diesen Wirkstoff bei schubförmiger Multipler Sklerose angepasst und veröffentlicht... / AMSEL e.V.

...mehr

07.07.2017
Welche Haltung beim Radfahren ist gesund?
Die Fahrer der Tour de France sitzen alle stark nach vorne über den Lenker gebeugt auf ihren Rennrädern. Ist diese Haltung eigentlich gesund – auch im Alltag? "Ein stark nach vorne gebeugter Oberkörper beim Radfahren ist grundsätzlich nicht gesund", meint Dr. Wolfgang Reuter von der Deutschen Krankenversicherung (DKV)... / Ärzte Zeitung

...mehr

07.07.2017
Saubere Hände: Kaltes Wasser reinigt ebenso gut wie heißes
Die verbreitete Ansicht, dass heißes Wasser die Reinigung der Hände unterstützt, konnte in einer experimentellen Studie nicht bestätigt werden. Die Tempe­ra­tur des Wassers hatte keinen Einfluss auf die Beseitigung von Keimen. Auch anti­mikrobielle Zusätze in der Seife blieben ohne Vorteile... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

06.07.2017
Zulassung 2.0 – Angriff auf die Arzneimittel-Sicherheit
Nachgefragt bei der Vorsitzenden des Bundesbeirates Multiple Sklerose-Erkrankter
„Schnelligkeit oder Sicherheit: Was erwarten Patientinnen und Patienten von der Arzneimittelzulassung?“: Zu diesem Thema hat Dr. med. Edeltraud Fasshauer, Vorsitzende des Bundesbeirates MS-Erkrankter und Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft einen vielbeachteten Vortrag gehalten auf dem Public Health-Kongress an der Technischen Universität Berlin... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

04.07.2017
Magnesium gegen Depressionen?
Depressionen können eines der Symptome einer Multiplen Sklerose sein. US-Forscher widmeten sich in einer aktuellen Studie der Frage, ob Magnesium bei Depressionen helfen kann.Ein Zusammenhang zwischen Magnesium und Depressionen wird schon lange vermutet. Magnesium unterstützt unseren Körper beim Stoffwechsel, zum Beispiel auch bei der Bildung von Serotonin, und diese Werte wiederum sind sehr wichtig bei einer Depression... / AMSEL e.V.

...mehr