Anzeige
19. Februar 2019
Service  -  Impressum   -  Datenschutz   
 

Presseschau-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.

Die Presseschau bietet Ihnen Zugriff auf Gesundheitsnachrichten anderer Anbieter.


 zum Archiv der Gesundheitsnews

 zum Archiv der Politiknews


Die aktuellsten Gesundheitsnews


19.02.2019
Identitätsverlust von Immunzellen verstanden
Regulatorische T-Zellen (Tregs) sorgen dafür, dass Immunreaktionen nicht zu stark und Entzündungen gehemmt werden. Das macht sie für Therapien gegen entzündliche Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose interessant. Ihr Einsatz an Patienten ist aber schwierig, denn in besonders stark entzündetem Gewebe verlieren Tregs ihre Fä...

...mehr

19.02.2019
Neue Landkarte vom Immunsystem des Gehirns erstellt
Ein Forscherteam unter Leitung des Universitätsklinikums Freiburg hat das hirneigene Immunsystem bei Mensch und Maus komplett neu kartiert. So konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erstmals zeigen, dass alle Fresszellen im Gehirn, sogenannte Mikrogliazellen, den gleichen Ursprung haben, sich aber je nach Aufgabe u...

...mehr

19.02.2019
Wie Schlaf das Immunsystem stärkt
Wissenschaftler der Universität Tübingen weisen neuen Mechanismus nach, mit dem unser Abwehrsystem im Schlaf unterstützt wird Ausreichend Schlaf ist für unser Immunsystem und die Abwehr von Krankheitserregern wichtig ‒ das wird allgemein angenommen und erscheint intuitiv richtig. Wie genau Schlaf jedoch bestimmte I...

...mehr

19.02.2019
Multiple Sklerose: Interimsauswertung zu Alemtuzumab
Aktuelle Real-world-Daten bestätigen die Ergebnisse klinischer Studien zu Alemtuzumab: Der Wirkstoff zeigt demnach auch im klinischen Alltag eine nachhaltige Wirksamkeit und führt bei Patienten mit aktiver schubförmig-remittierender Multipler Sklerose (RRMS) langfristig zu einer anhaltend niedrigen Schubrate und insgesamt zu ein...

...mehr

11.02.2019
Hertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe
Mit dem Engagement-Preis würdigt die Stiftung Aktionen von Einzelpersonen oder Selbsthilfegruppen zugunsten neurodegenerativ oder MS-Erkrankter. Die Aktivitäten sollen möglichst kreativ, ungewöhnlich oder durch einen besonderen Zusammenschluss von unterschiedlichen Menschen geprägt sein. Die Größe des Projekts ist dabei weniger ...

...mehr

11.02.2019
Regenerative Medizin: Entwicklung von Stammzellen
Stammzellen sind wahre Alleskönner: Sie haben die Fähigkeit, sich in viele verschiedene Zelltypen des Körpers zu verwandeln und so unsere Gewebe, etwa Muskeln oder sogar das Gehirn, zu erneuern oder nach Verletzungen zu heilen. Wegen ihrer erstaunlichen Multipotenz gelten Stammzellen im erwachsenen Körper als Schlüsselwerkzeuge ...

...mehr

11.02.2019
Kompass für den Reha-Dschungel
Handlungshilfe für die Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche mit erworbener Hirnschädigung Die zeitnahe, effektive und auf die individuelle Schädigung abgestimmte Behandlung ist der entscheidende Ansatz für eine gelungene Rehabilitation hirnverletzter Kinder und Jugendlicher. Um die Eltern u...

...mehr

11.02.2019
Wundermittel Weihrauch? Neues Buch erschienen
Nicht nur in der Kirche, auch in der traditionellen Medizin kommt Weihrauch seit vielen Jahren zum Einsatz. Dem teuren Baumharz werden viele, fast wunderhafte Eigenschaften nachgesagt. Einen umfangreichen Überblick über die wissenschaftliche Forschung und gesicherte Erkenntnisse zu Weihrauch, seinen Inhaltsstoffen und deren Wirk...

...mehr

29.01.2019
Neu entdeckte Immunzellen an entzündlichen Hirnerkrankungen beteiligt
Ein Team von Forschern unter Leitung des Universitätsklinikums Freiburg konnte im Tiermodell nachweisen, dass bislang völlig unbekannte Immunzelltypen im Verlauf von Multipler Sklerose (MS) im entzündeten Gehirn zu finden sind. Der Nachweis gelang mittels einer neuen, hochauflösenden Methode zur Untersuchung von Einzelzellen. So...

...mehr

29.01.2019
Multiple Sklerose - Gefährliche Risse
Das Ausmaß der bleibenden Behinderung von MS-Patienten hängt maßgeblich von der Degeneration der langen Nervenzellfortsätze ab. Entscheidend beteiligt sind winzige Risse in der Zellmembran, durch die schädliches Kalzium einströmen kann. Alleine in Deutschland leben mehr als 200.000 Patienten mit Multipler Sklerose (MS). Es ist ...

...mehr

29.01.2019
Multiple Sklerose: Neue Erkenntnisse zur Rolle von Myelin-produzierenden Zellen
Weltweit leben 2,5 Millionen Menschen mit Multipler Sklerose. MS entwickelt sich, wenn die weißen Blutkörperchen des Immunsystems die isolierende Fettsubstanz Myelin angreifen, die von Oligodendrozyten produziert wird und Nervenfasern im zentralen Nervensystem umhüllt. Dies stört die korrekte Übertragung der Nervensignale und ve...

...mehr

29.01.2019
Ernährung und Osteoporose – Prävention und Therapie Die unterschätzte Volkskrankheit
Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden an Osteoporose. Wahrscheinlich sind es sogar mehr, denn immer wieder bleibt diese Krankheit unerkannt. Nach Sicht der Weltgesundheitsorganisation gehört die Osteoporose zu den zehn häufigsten Erkrankungen weltweit und die gesundheitlichen Folgen sind enorm, denn infolge einer O...

...mehr

23.01.2019
Prof. Dr. med. Heinz Wiendl: Funktionelle Interaktion von Immunsystem und Zentralem Nervensystem
Am 30. Januar 2019 spricht Prof. Dr. med. Heinz Wiendl (Direktor der Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie am Universitätsklinikum Münster) über die Funktionelle Interaktion von Immunsystem und Zentralem Nervensystem. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. med. Elke Lütjen-Drecoll. Das Nervensystem steht ...

...mehr

23.01.2019
Forscher der TU Dresden finden neuen Ansatz für Therapien für neurodegenerative Erkrankungen
Verhaltensexperimente bestätigen: Zusätzliche Nervenzellen verbessern Gehirnfunktion Die meisten Nervenzellen im menschlichen Gehirn entstehen aus Hirnstammzellen während der Embryonalentwicklung. Nach der Geburt verbleibt eine kleine Anzahl von Stammzellen im Gehirn, um lebenslang neue Nervenzellen zu erzeugen. Es stell...

...mehr

16.01.2019
Multiple Sklerose: Hilfe zur zellulären Selbsthilfe
Körpereigener Mechanismus der Hirnregeneration entschlüsselt Bei Krankheiten wie der Multiplen Sklerose ist die isolierende Ummantelung von Nervenzellen geschädigt. Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben jetzt herausgefunden, wie der Körper seinen eigenen Reparaturmechanismus in Gang setzt, um diese Sc...

...mehr

16.01.2019
Neue Impf-Strategie gegen Epstein-Barr-Viren
Das Epstein-Barr-Virus (EBV) ist weit verbreitet, und meist bleibt die Infektion ohne Folgen. Doch das Virus kann auch schwer krank machen. Einen wirksamen Impfschutz gibt es bislang nicht, da der Erreger schwer zu fassen ist. Jetzt haben Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg eine neue Strategie für...

...mehr

08.01.2019
Menschliche Blutzellen lassen sich direkt zu neuralen Stammzellen umprogrammieren
Wichtiger Schritt für die regenerative Therapie Wissenschaftlern vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vom Stammzellinstitut HI-STEM in Heidelberg ist es erstmals gelungen, auf direktem Wege menschliche Blutzellen zu einem bisher unbekannten Typ von neuralen Stammzellen umzuprogrammieren. Diese induzierten Stam...

...mehr

08.01.2019
Erfolgreiche Forschung zu Multipler Sklerose: 2,7 Millionen Euro für die nächste Förderperiode
Welche Rolle spielt Kalzium bei Multipler Sklerose? Wie verändert sich das Zusammenspiel von Immun- und Nervenzellen? Deutsche Forschungsgemeinschaft honoriert bedeutende wissenschaftliche Leistungen einer interdisziplinären Forschungsgruppe unter Federführung des Universitätsklinikums Heidelberg mit einer zweiten Förderphase. ...

...mehr

08.01.2019
Neuerungen im Gesundheitswesen 2019: Was ändert sich für Versicherte?
Die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen müssen im neuen Jahr deutlich weniger Geld für ihre Krankenversicherung zahlen. Denn dann beteiligen sich die Arbeitgeber wieder zur Hälfte an den Beiträgen: Die „paritätische Finanzierung“ wird in der gesetzlichen Krankenversicherung wieder eingeführt. Doch 2019 kommen auch zusätz...

...mehr

08.01.2019
Blutgerinnung und Enzym: Entscheidender Zusammenhang bei der MS entdeckt
Bei der Multiplen Sklerose (MS) überwinden weiße Blutkörperchen („Immunzellen“) die Barriere zwischen Blut und Gehirn und wandern in das zentrale Nervensystem ein. Dort greifen sie das körpereigene Nervengewebe an und lösen eine Entzündungsreaktion aus. Doch wieso und wie kann diese eigentlich undurchdringliche Barriere überwund...

...mehr


Gesundheitsnews-Suche

Geben Sie einen Suchbegriff ein: 
Achten Sie bitte auf Groß- und Kleinschreibung.


Die aktuellsten Politiknews


Ärzte gegen Verkauf von Suizid-Mitteln für Schwerkranke
Die Bundesärztekammer lehnt Neuregelungen ab, die Schwerkranken den Kauf von Medikamenten zur Selbsttötung ermöglichen. "Ärzte leisten Hilfe beim Sterben, aber nicht zum Sterben", heißt es in der Stellungnahme für eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags an diesem Mittwoch. Es dürfe keine Option für Ärzte sein, in schwierigen und hoffnungslosen Situationen eine aktive Tötung zu...

...mehr


DAK-Gesundheit zahlt Arzneimittel zur HIV-Prophylaxe
Die DAK-Gesundheit übernimmt rückwirkend ab 1. Januar Kosten für die sogenannte PrEP. Dabei handelt es sich um eine medikamentöse HIV-Prophylaxe, die eine Infektion verhindern kann. Im Zentrum stehen Arzneistoffe, die als HIV-Medikamente lang erprobt sind, aber auch vorbeugend eingesetzt werden können. Der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit hatte das Angebot bereits im Dezember als neue...

...mehr


EU-Parlament will Cannabiseinsatz in der Medizin vorantreiben
Das EU-Parlament will den Einsatz von Cannabis in der Medizin vorantreiben. Eine entsprechende Entschließung nahmen die Europaabgeordneten am Mittwoch in Straßburg an. Darin fordern sie mehr finanzielle Förderung für Cannabis-Forschung und eine klare rechtliche Definition des Begriffs "medizinisches Cannabis". Die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten sollten finanzielle und rechtliche...

...mehr


Gates: Stiftung könnte Gesundheitsfonds nie allein finanzieren
Mit Spendenzusagen in Milliardenhöhe gehört die Gates Foundation zu den wichtigsten Förderern internationaler Entwicklungshilfe. Das soll auch so bleiben, sagt Microsoft-Gründer Bill Gates. Den Kampf gegen Krankheiten wie HIV/Aids empfindet er als moralische Pflicht.

...mehr


Altersvorsorge: Warnungen der Bafin sorgen für Verunsicherung
Eine betriebliche Altersvorsorge bei einer Pensionskasse gilt eigentlich als sicher. Doch nun schlägt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) Alarm und warnt vor möglichen Leistungskürzungen einzelner Kassen. Pensionskassen sind eine von fünf möglichen Varianten der betrieblichen Altersvorsorge. Nach Angaben der Bundesregierung gab es Ende 2015 knapp 4,8 Millionen...

...mehr