Anzeige
23. Januar 2019
Service  -  Impressum   -  Datenschutz   
 


e-med Foren








Gesundheitsnews


23.01.19

Prof. Dr. med. Heinz Wiendl: ›Funktionelle Interaktion von Immunsystem und Zentralem Nervensystem

Am 30. Januar 2019 spricht Prof. Dr. med. Heinz Wiendl (Direktor der Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie am Universitätsklinikum Münster) über die Funktionelle Interaktion von Immunsystem und Zentralem Nervensystem. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. med. Elke Lütjen-Drecoll.
Das Nervensystem steht als sensible Zielstruktur in kontinuierlicher Interaktion mit dem Gesa... mehr

 

23.01.19

Forscher der TU Dresden finden neuen Ansatz für Therapien für neurodegenerative Erkrankungen

Verhaltensexperimente bestätigen: Zusätzliche Nervenzellen verbessern Gehirnfunktion
Die meisten Nervenzellen im menschlichen Gehirn entstehen aus Hirnstammzellen während der Embryonalentwicklung. Nach der Geburt verbleibt eine kleine Anzahl von Stammzellen im Gehirn, um lebenslang neue Nervenzellen zu erzeugen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob diese neuen Nervenzellen wirklich die Gehi... mehr

 

16.01.19

Multiple Sklerose: Hilfe zur zellulären Selbsthilfe

Körpereigener Mechanismus der Hirnregeneration entschlüsselt
Bei Krankheiten wie der Multiplen Sklerose ist die isolierende Ummantelung von Nervenzellen geschädigt. Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben jetzt herausgefunden, wie der Körper seinen eigenen Reparaturmechanismus in Gang setzt, um diese Schäden zu begrenzen. Die Ergebnisse bilden die Basis für die Entwicklun... mehr

 

16.01.19

Neue Impf-Strategie gegen Epstein-Barr-Viren

Das Epstein-Barr-Virus (EBV) ist weit verbreitet, und meist bleibt die Infektion ohne Folgen. Doch das Virus kann auch schwer krank machen. Einen wirksamen Impfschutz gibt es bislang nicht, da der Erreger schwer zu fassen ist. Jetzt haben Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg eine neue Strategie für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen EBV entwickelt, der das Immuns... mehr

 

8.01.19

Menschliche Blutzellen lassen sich direkt zu neuralen Stammzellen umprogrammieren

Wichtiger Schritt für die regenerative Therapie
Wissenschaftlern vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vom Stammzellinstitut HI-STEM in Heidelberg ist es erstmals gelungen, auf direktem Wege menschliche Blutzellen zu einem bisher unbekannten Typ von neuralen Stammzellen umzuprogrammieren. Diese induzierten Stammzellen gleichen jenen, die während der frühen Embryonalentwicklung de... mehr

 

8.01.19

Erfolgreiche Forschung zu Multipler Sklerose: 2,7 Millionen Euro für die nächste Förderperiode

Welche Rolle spielt Kalzium bei Multipler Sklerose? Wie verändert sich das Zusammenspiel von Immun- und Nervenzellen? Deutsche Forschungsgemeinschaft honoriert bedeutende wissenschaftliche Leistungen einer interdisziplinären Forschungsgruppe unter Federführung des Universitätsklinikums Heidelberg mit einer zweiten Förderphase.
Bei Multipler Sklerose (MS) greift das Immunsystem körpereigenes Nerve... mehr

 

8.01.19

Neuerungen im Gesundheitswesen 2019: Was ändert sich für Versicherte?

Die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen müssen im neuen Jahr deutlich weniger Geld für ihre Krankenversicherung zahlen. Denn dann beteiligen sich die Arbeitgeber wieder zur Hälfte an den Beiträgen: Die „paritätische Finanzierung“ wird in der gesetzlichen Krankenversicherung wieder eingeführt. Doch 2019 kommen auch zusätzliche Belastungen auf die Versicherten zu. Der Beitrag zur Pflegeversi... mehr

 

8.01.19

Blutgerinnung und Enzym: Entscheidender Zusammenhang bei der MS entdeckt

Bei der Multiplen Sklerose (MS) überwinden weiße Blutkörperchen („Immunzellen“) die Barriere zwischen Blut und Gehirn und wandern in das zentrale Nervensystem ein. Dort greifen sie das körpereigene Nervengewebe an und lösen eine Entzündungsreaktion aus. Doch wieso und wie kann diese eigentlich undurchdringliche Barriere überwunden werden?
Wissenschaftler der Universitäten Duisburg-Essen (UDE) und... mehr

 

17.12.18

Multiple Sklerose: Fingolimod-Therapie für Kinder und Jugendliche

Seit 2011 steht der Wirkstoff Fingolimod (Gilenya®) zur Therapie der hochaktiven schubförmigen Multiplen Sklerose bei Erwachsenen zur Verfügung. Nun erhielt der Hersteller Novartis in der EU eine Zulassung für die Behandlung von Kindern ab 10 Jahren mit Fingolimod. In den USA ist das Medikament bereits seit Mai 2018 für Kinder erhältlich. Das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKN... mehr

 

17.12.18

Kliniken: Deutsche vertrauen Bewertungsportalen nicht

Was bei Hotels, Restaurants oder Online-Shops gut funktioniert, hat bei Krankenhäusern kaum Relevanz. Bewertungsportale können zwar vor einer schlechten Urlaubserfahrung retten, bilden aber für die meisten Deutschen keine Entscheidungshilfe bei der Klinikwahl. Zumindest gehen viele Befragte davon aus: Nur 37% der Bundesbürger vertrauen den Krankenhausbewertungen auf Portalen. Vor einem Jahr waren ... mehr

 


Presseschau

22.01.2019
US-Haushaltssperre gefährdet Medikamenten-Zulassung
Angesichts der mittlerweile schon vier Wochen anhaltenden Haushaltssperre in den USA und dem damit verbundenen Stillstand vieler staatlicher Einrichtungen droht nun auch die Zulassung neuer Medikamente ins Stocken zu geraten. Denn der obersten Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA geht demnächst das Geld aus... / Ärzte Zeitung

...mehr

22.01.2019
Morbus Alzheimer: Bluttest erkennt Hirnschädigung bis zu 16 Jahre vor Symptombeginn
Ein einzelner (Blut)Test...hat...bei Alzheimerpatienten bereits 6 Jahre vor dem Auftreten erste Symptome angezeigt... Der Test weist...„Neurofilament light chain“ (NfL) im Blut nach... Da NfL ein normaler Bestandteil der Axone ist...könnte der Test im Prinzip auch bei...Hirnerkrankungen wie Multipler Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma oder Schlaganfällen genutzt werden, um das Ausmaß der Hirnschädigung besser abzuschätzen... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

21.01.2019
Multiple Sklerose: Therapie so früh wie möglich
Laut einer neuen australischen Studie haben eine Reihe von gängigen Therapien gegen Multiple Sklerose langfristig positive Effekte... Besonders während der ersten fünf Jahre nach Beginn der Erkrankung sind mehrere Therapiemethoden für Multiple Sklerose (MS) gut wirksam und verzögern den Krankheitsverlauf... / aponet.de

...mehr

18.01.2019
Allergien und Multiple Sklerose
Amerikanische Wissenschaftler zeigen in einer Kohortenstudie, dass Lebensmittelallergien den MS-Verlauf negativ beeinflussen können... Längst bekannt und wenig ertaunlich ist das erhöhte Risiko für weitere Autoimmunerkrankungen. Das heißt nicht, dass jeder MS-Erkrankte weitere Autoimmunerkrankungen wie etwa Allergien oder bestimmte Rheumaformen entwickelt, aber das grundsätzliche Risiko ist gegenüber Menschen ohne MS erhöht... / AMSEL e.V.

...mehr

16.01.2019
Multiple Sklerose: Stammzelltherapie zeigt in Vergleichsstudie überlegene Wirkung
Eine nicht myeloablative Stammzelltherapie hat in einer offenen randomisierten Vergleichsstudie im US-amerikanischen Ärzteblatt Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) deutlich häufiger vor einer Krankheitsprogression bewahrt als eine Therapie mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten, die laut einer Kohortenstudie heute relativ günstige Ergebnisse erzielt... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

15.01.2019
Schmerzloses Impfen per Pflaster
Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen... Dieses ist mit 100 Mikronadeln mit einer Länge von 0,65 Millimetern bestückt und muss zwanzig Minuten auf das Handgelenk einwirken... / Ärzte Zeitung

...mehr

14.01.2019
Viele setzen sich berauscht ans Steuer
In den USA fahren viele Patienten nach Cannabiskonsum Auto...Wer Cannabis im Blut hat, muss (in Deutschland) laut Straßenverkehrsgesetz das Auto stehen lassen. Ist es aber ärztlich verschrieben...gilt das Fahrverbot in der Regel nicht.Ein Strafverfahren drohe jedoch...Patienten, die auf Grund der Arznei-Wirkung nicht in der Lage seien, ein Fahrzeug „sicher zu führen“... antwortete die Bundesregierung 2017 auf eine Anfrage... / Ärzte Zeitung

...mehr

11.01.2019
Alternative Behandlung: Alkoholvergiftung erfolgreich mit Bier bekämpft
HANOI: Mediziner des Krankenhauses Quang Tri...flößten ihrem Patienten nach und nach 15 Dosen des Gerstensafts ein... Mit Erfolg: Der Mann, der eine große Menge Methanol zu sich genommen hatte, vermutlich durch gepanschten Schnaps, konnte nach einem Bericht...die Klinik nach dem 15. Bier wieder verlassen... / Ärzte Zeitung

...mehr

10.01.2019
Medizinischer Rückblick auf die Multiple Sklerose 2018
Was hat sich getan in Therapie & Forschung rund um die MS in 2018. Wie bereits in den letzten Jahren, möchte die AMSEL einen kleinen Überblick über die Entwicklungen in der MS-Forschung aus dem Jahre 2018 geben... / AMSEL e.V.

...mehr

07.01.2019
Kein automatischer Anspruch auf Behindertenparkplatz im öffentlichen Raum
Stark gehbehinderte Menschen haben nicht automatisch Anspruch auf einen Schwerbehindertenparkplatz auf der öffentlichen Straße vor ihrem Haus. Haben sie auf ihrem eigenen Privatgrundstück ausreichend Platz für einen eigenen Stellplatz, kann die Straßenverkehrsbehörde sie darauf verweisen. Verwaltungsgericht Freiburg Az.: 4 K 4063/17... / JuraForum

...mehr