Anzeige
19. November 2018
Service  -  Impressum   -  Datenschutz   
 


e-med Foren








Gesundheitsnews


13.11.18

Multiple Sklerose: Schäden durch B-Zellen in der Hirnhaut

B-Zellen sind wichtige Helfer des Immunsystems im Kampf gegen Erreger. Bei der neurologischen Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) aber können sie Nervengewebe schädigen. Fehlen bestimmte Kontrollzellen, sammeln sich zu viele B-Zellen in den Hirnhäuten und verursachen Entzündungen im zentralen Nervensystem. Das zeigte ein Team der Technischen Universität München (TUM) anhand eines Tiermodell... mehr

 

13.11.18

Resistente Keime: Können Rohkost und Salat ein Gesundheitsrisiko sein?

Salate sind beliebte Lebensmittel, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Für den Konsum werden sie oft bereits fertig geschnitten und in Folie verpackt zum Kauf angeboten. Von solchen Frischeprodukten ist bekannt, dass sie mit Hygiene-relevanten Keimen kontaminiert sein können. Dass darunter auch Keime sind, die Resistenzen gegen Antibiotika tragen, hat eine Arbeitsgruppe unter Federführung v... mehr

 

13.11.18

Antispastische Therapie bei Multipler Sklerose: G-BA bescheinigt cannabinoidhaltigem Oromukosalspray geringfügigen Nutzen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Beschluss zur Nutzenbewertung eines cannabinoidhaltigen Oromukosalsprays veröffentlicht. Darin bescheinigt der G-BA einen Hinweis auf einen geringen Zusatznutzen für die mittelschwere bis schwere Multiple Sklerose (MS)-induzierte Spastik.
„Dass der G-BA den Zusatznutzen von Sativex® anerkennt, freut uns sehr“, sagt Farid Taha, Geschäftsführer der Almi... mehr

 

13.11.18

Therapiestrategien bei Multipler Sklerose und Migräne im Fokus

Neurologische Erkrankungen sind häufig mit einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität assoziiert – insbesondere dann, wenn sie chronisch werden. Kopfschmerzen (u. a. Migräne, Spannungskopfschmerzen) kommen häufig bei Multiple Sklerose-Patienten vor. Entsprechend ist eine gute Diagnostik inklusive effektiver Differenzialdiagnostik unter Berücksichtigung von klinischen und pathophysiologisch... mehr

 

13.11.18

Wissenschaftler diskutierten über Behandlung von Multipler Sklerose und andere Myelin-Krankheiten

Das Universitätsklinikum Leipzig bringt Spitzenforscher zusammen: Rund 100 Ärzte und Wissenschaftler aus Europa, den USA und Kanada waren zum 4. Internationalen Symposium für Multiple Sklerose und Myelin-Krankheiten am 9. und 10. November in Leipzig dabei. „Unsere wissenschaftliche Tagung ist ein Signal, dass in Leipzig ein bundesweit einmaliges Forschungs- und Behandlungszentrum für Myelin-Erkran... mehr

 

12.11.18

Kampf gegen Keime

Antibiotika retten vielen Menschen das Leben. In Deutschland werden laut Schätzungen der pharmazeutischen Industrie bis zum Jahr 2020 etwa 18 neue Antibiotika auf den Markt kommen, die zum Teil gegen bislang resistente Keime wirken.
Insgesamt 33.000 Menschen sterben pro Jahr in Europa an Infektionen mit multiresistenten Keimen. Diese alarmierende Zahl ist eine der größten Herausforderungen unsere... mehr

 

5.11.18

Individualisierte Therapie für Patienten mit Osteoporose

In Deutschland leiden mehr als sechs Millionen Menschen an Osteoporose. Ein chronischer Knochenabbau kennzeichnet die Erkrankung. Häufige Frakturen sind eine Folge des Knochenschwunds. Die medikamentöse Behandlung zeigt oftmals nicht den gewünschten Erfolg. Auch tritt Osteoporose oftmals zusammen mit Herz-Kreislauferkrankungen auf. Im Verbundprojekt OsteoSys erarbeiten die Partner eine maßgeschnei... mehr

 

5.11.18

Update Multiple Sklerose: Blutmarker zeigt Nervenschädigung an, Siponimod bremst Progression

Die Multiple-Sklerose-Forschung verzeichnet neue Durchbrüche. „Erstmals wurde ein Biomarker im Blut identifiziert, der zuverlässige Aussagen über das Ausmaß neuronaler Schäden, den Krankheitsverlauf und das Ansprechen auf eine MS-Therapie erlaubt“, berichtet Professor Frauke Zipp, MS-Expertin der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und Vorstandsmitglied des Krankheitsbezogenen Kompetenznet... mehr

 

5.11.18

Fortschritte bei der Autoimmunenzephalitis: spezifische Diagnose, sequenzielle Therapie und Netflix

Die Autoimmunenzephalitis ist ein Beispiel für den rasanten Fortschritt der neurologischen Forschung. „Binnen eines Jahrzehnts wurde das vermeintlich mysteriöse Leiden als antikörpervermittelte Hirnentzündung enträtselt, die wir heute zuverlässig diagnostizieren und wirksam behandeln können“, sagt Professor Christian G. Bien, Bielefeld.
Der Experte für immunvermittelte Erkrankungen des ZNS präsen... mehr

 

5.11.18

Update Multiple Sklerose: wie Umweltfaktoren und Darmbakterien die Entzündung befeuern

Neurologen sind Faktoren auf der Spur, die Multiple Sklerose auslösen und den Verlauf der Krankheit beeinflussen.
Die Ursachenforschung zur Multiplen Sklerose (MS) ist noch jung. Sie bringt Erkenntnisse hervor, die für die Vorbeugung und Behandlung der entzündlichen Nervenerkrankung relevant sind. „Umweltfaktoren machen zwei Drittel des MS-Risikos aus. Einige Einflussfaktoren wurden erst in jünge... mehr

 


Presseschau

13.11.2018
Verbraucherzentrale bezweifelt Neutralität von Patientenberatung
In der Auseinandersetzung über die Neutralität der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Neuordnung des Vergabeverfahrens gefordert... Bis 2015 erledigte die UPD ihren Auftrag in gemeinsamer Trägerschaft durch den Sozialverband VdK... 2016 wurde sie an die Sanvartis GmbH übertragen... Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde die Beratungsstelle im August erneut verkauft... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

13.11.2018
Bluttest zur Alzheimer-Früh­diagnose rückt näher
Neue Möglichkeiten der Frühdiagnose von Demenzen haben Neurologen... Anfang November diskutiert. „Es könnte bald sogar ein Bluttest zur Alzheimer-Frühdiagnose zur Verfügung stehen, alternativ zu den kostspieligen MRT-/PET- und invasiven Liquor-Untersuchungen“... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

12.11.2018
Der Apfel-Allergie auf der Spur
Unbeschwert einen Apfel genießen – das können viele Allergiker nicht. Sie reagieren häufig auf Supermarkt-Sorten. Forscher untersuchen, woran das liegt. Rot und gelb leuchtend liegen die Äpfel in den Verkaufsregalen der Supermärkte. Dank der guten Ernte gibt es in diesem Jahr keine Knappheit an Deutschlands beliebtestem Obst. Doch nicht jedem ist der Genuss vergönnt. Apfelallergiker vertragen oft gerade die Sorten aus dem Supermarkt nicht... / Ärzte Zeitung

...mehr

05.11.2018
Neues Telemedizinangebot im Rheinland gestartet
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein und die Barmer starten Anfang November ein neues telemedizinisches Programm. Das „ZNS-Telekonsil“ soll die Versorgung von Patienten mit Demenz, Psychosen, Multipler Sklerose, Parkinson sowie Kopfschmerz unterstützen... Hausärzte können mithilfe des ZNS-Telekonsils Nervenärzte, Neurologen oder Psychiater online konsultieren und um Unterstützung bitten – von der Diagnosestellung bis hin zu möglichen Therapiewegen... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

05.11.2018
Tausende Kinder werden jährlich in den USA durch Schusswaffen verletzt
Zwischen 2006 und 2014 wurden in den USA rund 75.000 Minderjährige wegen Schusswaffenverletzungen in Krankenhäusern behandelt. Das zeigt eine gestern veröffentlichte Studie... Demnach wurde die Mehrheit der Schusswaffenverletzungen durch aggressive Handlungen verursacht (49 Prozent)... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

03.11.2018
Hanf im Bier ist wieder trendy
Zurück zu den Gras-Wurzeln: Hanfblüten im Bier gehörten früher zum kleinen Brau-Einmaleins... Auf der Insel Usedom braut der Klein-Brauer Jan Fidora seit kurzem ein Bier mit Hanf, das er werbewirksam „Mellenthiner Cannabis“ nennt. Das Getränk bringe eine neue Note ins Sortiment, habe einen besonders blumig-grasigen Geschmack... / Ärzte Zeitung

...mehr

02.11.2018
Nach dreimaliger Fristverlängerung: G-BA bescheinigt Sativex Zusatznutzen
Nach einem befristeten Beschluss und dreimaliger Fristverlängerung ist es so weit: Der G-BA bescheinigt dem cannabinoidhaltigen Oromukosalspray Sativex® einen Hinweis auf einen geringen Zusatznutzen für die mittelschwere bis schwere Multiple Sklerose (MS)-induzierte Spastik. Das teilte Hersteller Almirall mit. Grundlage des Beschlusses sind zwei klinische Studien... / Deutsche Apotheker Zeitung

...mehr

31.10.2018
Widerspruch bei Elternkuren oft erfolgreich
Eltern haben mit einem Widerspruch gegen eine abgelehnte Kur laut Müttergenesungswerk oft Erfolg. In zwei Dritteln aller Fälle sei im vergangenen Jahr am Ende zugunsten des Antragstellers entschieden worden, teilte die Organisation heute in Berlin mit... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

31.10.2018
Irrtum: Mit MS könne man bald nicht mehr arbeiten
AMSEL räumt auf mit den Irrtümern und Vorurteilen über MS. Eine erfolgreiche berufliche Karriere...ist für viele Menschen... Dreh- und Angelpunkt ihrer Identität und ihres Selbstwertgefühls. Umso härter trifft die Diagnose Multiple Sklerose die Gruppe der 20- bis 40-Jährigen, denn junge Erwachsene sind am häufigsten betroffen. In dieser Lebensphase stellt die Diagnose MS einfach alles in Frage... / AMSEL e.V.

...mehr

30.10.2018
Der Weg zum geeigneten Hilfsmittel
MS-Betroffene benötigen häufig aufgrund ihrer körperlichen Beeinträchtigungen geeignete Hilfsmittel, um ihre Selbstständigkeit und Mobilität im Alltag zu erhalten oder zu verbessern. Doch wann steht mir welches Hilfsmittel zu? Wer ist zuständiger Kostenträger? Wie beantrage ich die Kostenübernahme?... / AMSEL e.V.

...mehr